Ärztin unterhält sich mit einem Patienten

Die Mundschleimhaut –
ein Biotop für gute und schlechte Keime

Die Mundschleimhaut ist von einer Vielzahl an Bakterien und Keimen besiedelt. Die guten, aeroben Keime sind dafür zuständig, die Balance der gesunden Mundflora aufrecht zu erhalten. Die krankheitserregenden, anaeroben Keime befinden sich meist in versteckten Bereichen wie den Zahnfleischtaschen. Von einem pathogenen Keimspektrum wird gesprochen, wenn der Anteil der anaeroben Keime über ein Viertel der Keimverteilung im Mund betrifft.

Wie gut, dass wir das sehr sicher und zuverlässig testen können!

Bakterienbestimmung im Mund

Meist wird ein Bakterientest im Zuge einer Erkrankung des Zahnhalteapparates (Parodontitis) durchgeführt. Dieser Test liefert aber auch vor Implantat-Behandlungen oder im Rahmen einer Kariesdiagnostik wichtige Informationen. Je nach identifiziertem Keimspektrum, können dann entsprechende Maßnahmen eingeleitet oder auch Medikamente verordnet werden, die den Behandlungserfolg unterstützen.

Bakterientest – sinnvoller Einsatz

Ein Bakterientest ist in folgenden Situationen angeraten:

  • Im Rahmen der Vorsorge
  • Schnell fortschreitender Karies
  • Zahnfleischtaschen ab einer Tiefe von 4mm
  • Entzündungen des Zahnhalteapparates
  • Juvenile Parodontitis (bei Kindern möglich)
  • Entzündungen an Implantaten (Periimplantitis)

Für diesen Test führen wir kleine Papierspitzen in die Zahnfleischtaschen ein und messen damit die Tiefe der Taschen. Diese Papierspitzen werden im Anschluss ins Labor gesendet, um die anhaftenden Keime auszuwerten.

Standort von unserer Praxis

WEISS32

Schrempfstraße 8a
70597 Stuttgart-Degerloch
Telefon +49 (0) 711 / 76 02 69
E-Mail info@weiss32.de

Lange Öffnungszeiten –

kurze Wartezeiten

Montag bis Samstag
8:00 bis 20:00 Uhr