Schwangere Frau im Dialog mit dem Arzt

Sie sind schwanger?
Wir freuen uns für Sie!

„Jedes Kind kostet einen Zahn“. Keine Angst! Diese alte Weisheit entspricht nicht mehr der Realität. Korrekt ist aber, dass sich der Hormonhaushalt während einer Schwangerschaft stark verändern und damit auch negativ auf die Zahngesundheit auswirken kann. Das Hauptrisiko dabei ist die hormonelle Gingivitis – eine Entzündung des Zahnfleisches. Bei einer Gingivitis kann das Zahnfleisch stark gerötet oder geschwollen sein und bei Druck rasch bluten. Gute Vorsorge kann dies verhindern.

Zähne putzen für zwei

Nimmt die Zahnfleischentzündung (Gingivitis) einen chronischen Verlauf, kann in der Folge eine Parodontitis – eine Entzündung des Zahnhalteapparates – entstehen. Die Keime im Mund können später auch auf das Kind übertragen werden. Eine Keimbestimmung mit anschließender Keim-Eliminierung ist deshalb das Mittel der Wahl. Damit eine Gingivitis gar nicht erst entsteht, ist für die Zeit der Schwangerschaft eine besonders gute Mundhygiene wichtig.

Vorsorge lohnt sich für Mutter und Kind

Das Risiko für die Entstehung einer hormonellen Gingivitis kann sehr einfach mit einer engmaschigen Professionellen Zahnreinigung reduziert werden. Weitere Maßnahmen sind in der Regel nicht nötig. Wir empfehlen den üblichen halbjährlichen Rhythmus auf drei bis vier Monate zu reduzieren, so dass in einer Schwangerschaft die Professionelle Zahnreinigung zwei bis maximal drei Mal durchgeführt wird.

Standort von unserer Praxis

WEISS32

Schrempfstraße 8a
70597 Stuttgart-Degerloch
Telefon +49 (0) 711 / 76 02 69
E-Mail info@weiss32.de

Lange Öffnungszeiten –

kurze Wartezeiten

Montag bis Samstag
8:00 bis 20:00 Uhr