Junger Patient zeigt auf den eigenen Kiefer im Beisein von seiner Mutter und dem Arzt

Zahn- und
Weisheitszahnentfernung

Ob ein Zahn unheilbar krank oder nicht mehr erhaltungswürdig ist, die Nachbarzähne gefährdet oder einfach nicht genügend Platz im Kiefer vorhanden ist: Es gibt viele Gründe, warum Zähne entfernt werden müssen. Deshalb gehören Zahnentfernungen zu unseren täglichen Routine-Eingriffen. Fingerspitzengefühl ist bei der schonenden Entfernung von Zähnen und Weisheitszähnen das entscheidende Kriterium – und das haben wir!

Entfernung von Zähnen

Die Zahnentfernung wird Extraktion genannt. Bei einer Extraktion wird der Zahn sanft bewegt, bis er vorsichtig aus dem Kieferknochen gehebelt werden kann. Je sanfter wir arbeiten, desto schneller regeneriert die Extraktionsstelle. Innerhalb kurzer Zeit bildet sich der Knochen zurück. Deshalb ist es wichtig, bereits vor der Zahnentfernung die weiteren Schritte, wie z.B. eine Implantat-Therapie zu planen. Somit kann ein Knochenaufbau häufig vermieden werden.

Entfernung von Weisheitszähnen

Die Weisheitszahnentfernung wird Osteotomie genannt. Eine Osteotomie ist ein größerer Eingriff als eine Extraktion, weshalb wir sie unter örtlicher Betäubung, Lachgas oder Vollnarkose durchführen. Auch hier ist ein sehr behutsames Vorgehen gefragt, denn je minimal-invasiver wir vorgehen, desto kleiner wird die Schwellung und umso kürzer wird die Genesungszeit sein.

Standort von unserer Praxis

WEISS32

Schrempfstraße 8a
70597 Stuttgart-Degerloch
Telefon +49 (0) 711 / 76 02 69
E-Mail info@weiss32.de

Lange Öffnungszeiten –

kurze Wartezeiten

Montag bis Samstag
8:00 bis 20:00 Uhr